Datenschutzinformation

1. Information über die Erhebung personenbezogener Daten

1.1. Im Folgenden informieren wir Sie über die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Website (www.syborg.de) sowie darüber, zu welchen Zwecken wir dies tun. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur soweit Sie uns hierfür eine Einwilligung erteilt haben oder gesetzliche Bestimmungen uns dies gestatten. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adresse.

1.2 Wir, die SYBORG Informationssysteme b.h. OHG, Saarpfalz-Park 15, 66450 Bexbach, Germany sind „Verantwortlicher“ für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Sinne des Art. 4 Nr. 7 EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Unseren Datenschutzbeauftragten, Herrn Michael Schmitt, erreichen Sie unter datenschutzbeauftragter@syborg.de.

1.3. Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

1.4. Falls wir für einzelne Funktionen unseres Angebots auf beauftragte Dienstleister zurückgreifen oder Ihre Daten für werbliche Zwecke nutzen möchten, werden wir Sie untenstehend im Detail über die jeweiligen Vorgänge informieren.

2. Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Websites

2.1. Bei der bloß informatorischen Nutzung unserer Website, d.h. wenn Sie uns keine Informationen von sich aus übermitteln, erheben wir nur solche Daten, die Ihr Browser automatisch an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen die Inhalte unsere Website korrekt anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO): - IP-Adresse - Datum und Uhrzeit der Anfrage - Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT) - Inhalt der Anforderung (konkrete Seite) - Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode - jeweils übertragene Datenmenge - Website, von der die Anforderung kommt - Browser - Betriebssystem und dessen Oberfläche - Sprache und Version der Browsersoftware.

2.2. Außerdem haben wir ein berechtigtes Interesse daran, Sie zu kontaktieren, um Sie über unsere Produkte und Dienstleistungen zu informieren und damit unser Leistungsangebot zu optimieren. Ferner haben wir ein berechtigtes Interesse daran, Ihnen Werbung zukommen zu lassen (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO), es sei denn, Sie widersprechen dem Erhalt solcher (Werbe-) Informationen. Wie Sie von ihrem Widerspruchsrecht in diesem Falle Gebrauch machen, erfahren Sie unter Ziffer 3.1.

2.3. Wir erheben und verarbeiten personenbezogene Daten außerdem zum Zwecke der Abwicklung von Bewerbungsverfahren (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO). Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen, wenn Sie uns als Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen per E-Mail übermitteln. Für den Fall, dass wir nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens mit Ihnen einen Anstellungsvertrag schließen, speichern wir die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften. Wird kein Anstellungsvertrag geschlossen, löschen wir die Bewerbungsunterlagen zwei Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen entgegenstehen. Ein sonstiges berechtigtes Interesse ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

3. Ihre Rechte

3.1. Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten: - Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO) - Recht auf Berichtigung oder Löschung (Art. 16, 17 DSGVO) - Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) - Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) - Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO) Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 lit. e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Des Weiteren haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogenen Daten zu Zwecke der Direktwerbung einzulegen, Art. 21 Abs. 2 DSGVO. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten. Um von Ihren in Ziffer 3.1. genannten Rechten Gebrauch zu machen, richten Sie sich bitte per E-Mail an marketing@syborg.de oder datenschutzbeauftragter@syborg.de oder an die unter Ziffer 1.2. genannte Adresse.

3.2. Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.